PV-Anlagen und “Otto Wyser-Fonds”

Die Bürgergemeinde Niedergösgen führt auf die neue Amtsperiode 2025/2029 hin das Ressortsystem ein. Der Souverän stimmte den entsprechenden totalrevidierten Vorlagen Gemeindeordnung und Dienst- und Gehaltsordnung grossmehrheitlich zu. Der Bürgerrat wird ab der Amtsperiode 2025 aus 9 Mitgliedern bestehen, welche alle ein Ressort unter sich haben.
Die Rechnung 2023 der Bürgergemeinde präsentierte sich mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 138’957.16. Der Waldbewirtschafter Eng & Sohn hat 2023 einen Ertrag von Fr. 9’720.45 erzielt, welcher ebenfalls in die äusserst positive Rechnung eingeflossen ist.
Der Bürgerrat beantragte auf Basis einer Vorstudie, auf vier Bürger-Liegenschaften Photovoltaikanlagen zu erstellen. Auf den restlichen Liegenschaften eignen sich PV-Anlagen momentan nicht, da entweder die Einspeisung der Energie nicht möglich ist oder die Dächer zuerst saniert werden müssten. Die 4 Kreditanträge über insgesamt Fr. 370’000.00 wurden von den anwesenden 73 Stimmberechtigten einstimmig genehmigt. Die Nettoinvestitionen werden nach Zahlung von Subventionsbeiträgen rund Fr. 300’000.00 betragen.
Seit über 100 Jahren besteht ein Stipendienfonds zur Förderung von Jugendlichen, welcher von anfänglich Fr. 5’000.00 inzwischen auf rund Fr. 50’000.00 angewachsen ist. Das Fondskapital aus dem Jahre 1914 durfte zur Ausschüttung nicht verwendet werden, sondern nur dessen Zinserträge. Die Nachfrage stagnierte in den letzten Jahren zusehends, konnte doch kaum noch ein nennenswerter Zinsertrag ausgeschüttet werden. In Zusammenarbeit mit dem zuständigen Volkswirtschaftsdepartement wurde ein neues Reglement erarbeitet, mit welchem Jugendliche besser unterstützt werden sollen. Zudem können neu auch Anlässe und Bauvorhaben für Jugendliche und Kinder unterstützt werden. Mit dem neuen Reglement wird auch das Fondskapital in beschränktem Rahmen zur Auszahlung gelangen. Das könnte vielleicht auch ein Anreiz sein, um den Fonds mit neuen Mitteln zu unterstützen. Das neue Fondsreglement “Otto Wyser-Fonds” wurde von den Anwesenden diskussionslos einstimmig genehmigt und damit wird der bisherige Stipendienfonds in den “Otto Wyser-Fonds” übergehen.
Der Gemeindepräsident Patrick Friker wies die Versammlung auf den nationalen Tag der Bürgergemeinden vom 14. September 2024 hin, wo beim Bürgerrat ein grösserer Anlass in Planung ist und weitere Infos folgen werden.
Auch das Dorfbuch der Bürgergemeinde mit vielen Fotografien von anno dazumal steht in der Endphase, eine Präsentation des Buches ist auf Januar 2025 geplant. Der Gemeindepräsident regte an, die Vorbestellung für das Buch zu nutzen, dadurch von einem Vorzugspreis zu profitieren und die Auflagenhöhe einzugrenzen helfen.
Der Bürgerrat